Fachliteratur
Gesamtangebot

Letzte Änderung: 21.11.2018 13:34

Durch einfaches Klicken auf die Abbildung können Sie diese vergrößern.
Leider verfügen nicht alle Angebote über Abbildungen. Sollten Sie Interesse an weiteren Bildern haben, so bitte ich um eine diesbezügliche Anfrage an michael.autengruber@autengruber.de. Sie erhalten diese dann per E-Mail.
Bitte wählen Sie das gewünschte Land aus:     
Suchen Sie nach einer ID:     

EUROPÄISCHE ORDEN UND EHRENZEICHEN

EUROPÄISCHE ORDEN UND EHRENZEICHEN


EUROPA


Graus, Igor:
Pro virtute et merito. vznik a vývoj vyznamenaní do roku 1815.
[Für Tugend und Verdienst. Entstehung und Entwicklung der Orden bis zum Jahr 1815.]
Bratislava 2017.
In slowakischer Sprache, Format 27,5 x 21,5 cm, 568 Seiten, reich in Farbe illustriert, gebunden, 2,1 kg.

Orden im phaleristischen Sinn, also tragbare und unparteiische Auszeichnungen, stammen aus dem Mittelalter. Bis zu ihrer endgültigen Form, wie wir sie heute kennen, haben sie sich über mehrere Jahrhunderte entwickelt. Obwohl ihre Entwicklung in den verschiedenen Teilen Europas recht unterschiedlich verlief, haben sie sich im Laufe der Zeit immer mehr durch gegenseitige Beeinflussung und Nachahmung vereinheitlicht. Im Laufe der Zeit hat praktisch jedes Land der Welt eine umfassende Reihe von Auszeichnungen erhalten. Dieses Buch versucht detailliert den komplizierten Prozeß der Entwicklung der Orden wiederzugeben, nicht nur als Ergebnis der Umformung der weltlichen Ritterorden zu formalen Ehrungen durch die politische Macht weltlicher Institutionen, sondern berücksichtigt auch die neu gestifteten Orden, die ohne ritterlich Vorläufer entstanden sind. Es ist dies der ursprüngliche Forschungsbereich des Doyens der wissenschaftlichen slowakischen Phaleristik, dessen Herangehensweise an dieses Thema mit der angewandten Methodik, der Komplexität der Forschung und die hierauf folgende Präsentation der Ergebnisse einen wichtigen Beitrag zur Genesis der Auszeichnungen leistet. Das Buch ist reich illustriert mit schönen Porträts von Herrschern, Königen, Photographien von zahlreichen Kleinodien und Insignien vom 15. bis zum 20. Jahrhundert, Wappen und anderem.
L1607
Farbenprächtiges Werk! 68,00 €



EUROPÄISCHE ORDEN UND EHRENZEICHEN - ÜBERSICHTSWERKE GENERELL

  Klassiker der Phaleristik Band I.

Ackermann, Gustav Adolph:
Ordensbuch sämtlicher in Europa blühender und erloschener Orden und Ehrenzeichen - Kolorierte Ausgabe.
Kolorierte Neuausgabe Offenbach 1997 der Ausgabe Annaberg 1855.
Format 30 x 21 cm, 296 Seiten und 42 kolorierte Farbtafeln, gebunden.

In handlichem DIN A 4-Format und vor allem aufgrund der Kolorierung durch Willi Geile erhält dieses Werk aus der Mitte des 19. Jahrhunderts eine völlig neue Dimension, die auch den Besitzer des bereits vor einiger Zeit erschienenen Schwarzweiß-Nachdrucks veranlassen könnte, diese bibliophile Ausgabe zu erwerben.
L0521
68,00 €



Ackermann, Gustav Adolph:
Ordensbuch sämtlicher in Europa blühender und erloschener Orden und Ehrenzeichen.
Nachdruck Holzminden ohne Jahr.

Der Autor verfaßte dieses grundlegende Werk nach intensivem Studium und ausführlicher Auswertung der vom 16. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts erschienenen Literatur. Daß der Verfasser hiebei neben den damals bestehenden Orden auch die bereits erloschenen berücksichtigt, ist ein Indiz für die Geschlossenheit der Darstellung.
L0327
20,00 €


  Europäische Werke der Phaleristik Band IV.

Bonanni, Filippo:
Catalogo degli Ordini Equestri e Militari esposto in imagini, e con breve raconto.
[Katalog der Ritterlichen und Militärischen Orden dargestellt in Bildern und mit kurzer Erzählung.]
Nachdruck Offenbach am Main 1998 der Ausgabe Rom 1711.
In lateinischer und italienischer Sprache, 194 Seiten und 166 S/W-Tafeln, gebunden.

Umfangreich bebildertes Werk des Jesuiten Bonanni über die seinerzeit bekannten bestehenden, erloschenen wie auch sagenhaften geistlichen und weltlichen Ritterorden mit Darstellung ihrer Trachten und Insignien.
L0709a
64,00 €


  Europäische Werke der Phaleristik Band II.

Cibrario, Luigi:
Descrizione Storica degli Ordini Cavallereschi.
[Geschichtliche Beschreibung der Ritterorden.]
Nachdruck Offenbach 1998 der Ausgabe Turin 1846.
In italienischer Sprache, Format 30 x 21 cm, insgesamt 770 Seiten und 97 Farbtafeln in 3 Bänden, gebunden.

Cibrarios ursprünglich zweibändiges Werk stellt die Orden und Ehrenzeichen der ganzen Welt, welche zur Mitte des neunzehnten Jahrhunderts bestanden haben, in sehr detaillierter Weise vor. Sehr ausführlich wird auch auf die erloschenen Orden eingegangen. Die zahlreichen Tafeln geben nicht nur die beschriebenen Auszeichnungen originalgetreu wieder, sondern ebenso die Uniformen und Trachten zahlreicher Ritterorden.
L0701
198,00 €



Deploige, Guy, und Couwenberg, Bruno:
Les Distinctions Honorifiques de la Collection Brouwet au Musée Royal de l'Armée à Bruxelles - De Eervolle Onderscheidingen van de Verazameling Brouwet in het Koninklijk Legermuseum te Brussel.
[Die Ehren-Auszeichnungen der Sammlung Brouwet im Königlichen Armeemuseum in Brüssel.]
Brüssel 2006.
Format A 4, in französischer und flämischer Sprache, 392 Seiten, durchgehend in Farbe illustriert, gebunden.

Rezension von Bernd Döbel in: Orden und Ehrenzeichen - Heft 50, 9. Jahrgang, August 2007: "Davon daß das Armeemuseum in Brüssel eine äußerst umfangreiche Kollektion von Orden und Ehrenzeichen sein eigen nennt, kann man sich bei einem Besuch überzeugen. Wie groß sie wirklich ist, allerdings nur erahnen. Herrn Guy Deploige, seit etlichen Jahren für die Abteilung Orden und Ehrenzeichen mit verantwortlich, ist es zu verdanken, daß das Museum einen Teil seiner Schätze - in Form eines Buches - der Allgemeinheit zugänglich macht. Schätze, die meist nur im Verborgenen ruhen, wie die Sammlung Emile Brouwet, die seit 1939 dazugehört. Sie umfaßt 185 Orden, teils absolute Raritäten, europäischer Staaten aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, mit dem Schwerpunkt französische Ehrenlegion, erstes Kaiserreich bis zum Beginn der dritten Republik. Das vorliegende Buch könnte man lapidar ein Bilderbuch oder einen Museumskatalog nennen. Aber es ist mehr, viel mehr. Die Orden, fotografiert von Bruno Crouwenberg, werden zum Leben erweckt. Gestochen scharfe Aufnahmen, alle in Farbe, detailgetreu. Jeder Orden ist mit Vorder- und Rückseite in Originalgröße abgebildet. Zusätzlich werden Besonderheiten, die Medaillons, Kronen und anderes vergrößert dargestellt. Bei den französischen Orden findet man auch den dazugehörigen Gold- oder Silberstempel. Die Beschreibung ist kurz und prägnant - Objekt, Größe, Gewicht, Material und Herstellungszeitraum. Geschrieben ist es zweisprachig in Französisch und Niederländisch. Unter anderem sind folgende deutsche Orden abgebildet: Bayern - gestickter Bruststern vom Sankt Hubertusorden, um 1800, Ritterkreuz des MMJO, 19. Jahrhundert, desgleichen ein gestickter Bruststern, Anfang 19. Jahrhundert, Goldene Tapferkeitsmedaille, Modell 1806. Preußen - gestickte Bruststerne vom Schwarzen- und Roten-Adler-Orden, 1810-1830. Sachsen - MSHO Bruststern zum Großkreuz, verliehen 1812, desgleichen ein Ritterkreuz 1807-1815. Württemberg - gestickte Bruststerne zum Hubertus- und Orden vom goldenen Adler. Westfalen - Orden der Krone, Bruststern, Ritterkreuz erster und zweiter Klasse, 1809-1813. Des Weiteren ein österreichisches Ritter- und ein Kommandeurskreuz der Eisernen Krone (1815-1816), ein Kommandeurskreuz des königlichen Ordens beider Sizilien, ein Großkreuz des königlichen Ordens von Spanien (1809-1815), zwei Ritterkreuze des polnischen Virtuti Militari (1830) und viele mehr. Nicht zu vergessen, ein paar Zeitzeugen der Geschichte wie Napoleon, Napoleon III. oder König Murat, die durch eine Auswahl ihrer Orden vertreten sind. Fazit: - ein wirklich interessantes und lohnendes Buch, in sehr guter Druckqualität."
L1106
68,00 €


  Kataloge des Niederösterreichischen Landesmuseums Neue Folge Nr. 430.

Dikowitsch, Hermann, Stangler, Gottfried und Stolzer, Johann (Schriftleitung):
Barock - Blütezeit der Europäischen Ritterorden.
St. Pölten 2000.
186 Seiten, durchgehend reich in Farbe bebildert, gebunden.

Opulent bebilderter Katalog der vielbeachteten Ausstellung über die europäischen Orden des Barockzeitalters, u. a. mit den Abbildungen von Originalinsignien der Kaiser Franz I. (II.) von Österreich, Ferdinand von Österreich, Franz-Joseph I. von Österreich, Maximilian von Mexiko, Napoleon I. und anderer hoher Persönlichkeiten., mit zahlreichen Fachaufsätzen.
A0822
Farbenprächtiger Ausstellungskatalog! 29,80 €



Gawrilowa, L. M. und Lewin, S. S.:
??????????? ?????? ? ?????? ????? XVIII - ?????? XX ???? - ?? ???????? ?????? ??????c???? ?????? ? ???????????????? ????????????? ?????.
[Europäische Orden in Rußland - Ende 17. bis Anfang 20. Jahrhundert - Aus den Sammlungen der Museen des Moskauer Kreml und dem Staatlichen Historischen Museum.]
Moskau 2007.
In russischer Sprache, Großformat 32,5 x 25 mm, 232 Seiten mit über 300 farbigen Abbildungen, gebunden, dazu separater Anhang mit 64 Seiten, kartoniert.

Durch einen Freund auf diesen Titel aufmerksam gemacht, hat der Rezensent einiges unternehmen müssen, um ein Exemplar zu erhalten. Und als es dann endlich vor ihm lag, war er doch sehr positiv überrascht. Denn hinter dem doch etwas nüchternen Titel verbirgt sich ein Werk, dessen Bedeutung für den wissenschaftlich interessierten Phaleristiker ohne Übertreibung gleichzusetzen ist mit dem Ausstellungskatalog über den sogenannten "Schliemann-Schatz des sagenhaften trojanischen König Priamos" für den altgriechisch orientierten Archäologen. Es stellt sich als gewisses Wagnis dar, ein Buch zu rezensieren, dessen Sprache man nicht beherrscht. Wie soll man denn da die Texte beurteilen können? (Stimmt! Dann sollte man es eigentlich lassen!) Tut man aber nicht, denn das, worauf es hier wirklich ankommt, sind die zahlreichen Abbildungen. Und für das Verständnis der Abbildungsbeschreibungen reichen die Russisch-Kenntnisse des (Wessi-)Rezensenten auch gerade noch aus. Und darum wagt man es eben doch! Nach einer opulent bebilderten Präsentation der europäischen Souveräne des ausgehenden 18. und des 19. Jahrhunderts und einer ebenso reich bebilderten allgemeinen Einführung in die Entwicklung des europäischen Ordenswesens unter Berücksichtigung der Ordenstrachten folgt der Hauptteil des Buches, der Bestandskatalog der Ordensinsignien in den Sammlungen der Museen des Moskauer Kremls und des Staatlichen Historischen Museums in Moskau. Dem russischen Alphabet folgend werden Land für Land, beginnend mit Österreich und endend mit Schweden, die Orden, deren Insignien sich in den Sammlungen befinden, vorgestellt (Name auf russisch, in der Sprache des jeweiligen Landes und auf englisch, Stiftungsjahr, Ordensmotto mit russischer Übersetzung und Farbe des Ordensbandes) und die jeweilige Entwicklungsgeschichte (tlw. vor dem Hintergrund seines Bezugs zum Russischen Reich) erläutert. Innerhalb dieser Kapitel werden zahlreiche Original-Insignien der an die russischen Zaren, Zarinnen und an andere bedeutende Persönlichkeiten der russischen Geschichte verliehenen Orden vorgestellt. So werden u. v. a. gezeigt: das Hosenband des britischen Hosenband-Ordens und der Bruststern des preußischen Schwarzen Adler-Ordens mit umlaufenden Metallband des Hosenbandordens von Zar Alexander I. (1777/1801-1825), Insignien des badischen Hausordens der Treue und des Zähringer Löwen-Ordens, des britischen Hosenband-Ordens, des hannoverschen St. Georgs-Ordens, des hessischen Ludewigs-Ordens und des Ordens Philipps des Großmüthigen (1. Modell!), des Verdienstordens vom Niederländischen Löwen, des österreichisch-ungarischen St. Stephans-Ordens, des polnischen Weißen Adler-Ordens, des schwedischen Seraphim-Ordens, des württembergischen Kronordens und des Militär-Verdienstordens von Zar Nikolaus I. (1796/1825-1855). Aber auch weitere Preziosen ohne Provenienz haben Aufnahme gefunden, so u. v. a. Insignien des bayerischen St. Hubertus-Ordens und des Pfälzer Löwen-Ordens, ein Großkreuz des Hausordens der Wendischen Krone mit Krone in Brillanten von Mecklenburg-Strelitz, Insignien des italienischen Annunziaten-Ordens, ein Bruststern des österreichischen Militär Maria Theresien-Ordens, Insignien aller vier Klassen des polnischen Stanislaus-Ordens, Insignien in Brillanten des preußischen Roten Adler- und des Kronen-Ordens. Die eigentliche Sensation des Buches besteht jedoch darin, daß hier zum ersten mal zahlreiche seit dem Zweiten Weltkrieg verschollen geglaubte Ordensinsignien aus dem ehemaligen Königlichen Zeughaus in Berlin in Originalgröße und in Farbe gezeigt werden. So sind hier abgebildet u. a. das Eiserne Kreuz 1813 mit Goldenen Strahlen (der sog. Blücherstern) und das Großkreuz des Eisernen Kreuzes von 1813 des Generalfeldmarschalls Georg Leberecht von Blücher, Fürst von Wahlstatt (1742-1819), und von Generalfeldmarschall Helmuth Karl Bernhard Graf von Moltke (1800-1891), u. a. dessen 15-gliedrige Kollane und der Bruststern des Hohen Ordens vom Schwarzen Adler, Großkreuz und Bruststern des Ordens pour le mérite, dessen Ritterkreuz des Ordens pour le mérite mit Eichenlaub, Krone und Brillanten, die Dekoration des Ordens pour le mérite für Wissenschaften und Künste, das Großkreuz des Ordens vom Roten Adler mit Eichenlaub und Schwertern, die Kollane mit Kleinod mit Schwertern und der Bruststern der Großkomture des Königlichen Hausordens von Hohenzollern und sein Großkreuz des Eisernen Kreuzes von 1870. Alle diese Stücke befanden sich bis Ende des Zweiten Weltkrieges im Bestand des Königlichen Zeughauses in Berlin, von wo sie in Folge des Zweiten Weltkriegs 1946 als Kompensations-Restitution (sic!) ins Staatliche Historische Museum nach Moskau gelangten, wo sie sich seither befinden. Des Weiteren sind auch Insignien von an Kaiser Napoléon I. (1769-1821) verliehenen Orden zu sehen. Diese waren nach der Schlacht bei Waterloo bzw. Belle Alliance am 18. Juni 1815 von preußischen Soldaten in der aufgegebenen Kutsche des französischen Kaisers gefunden und als preußische Kriegsbeute in die Königliche Kunstkammer nach Berlin verbracht worden. 1883 wurden sie von dort in das Königliche Zeughaus verbracht, von wo sie zusammen mit den Orden Blüchers und Moltkes 1946 ebenfalls als Kompensations-Restitution ins Staatliche Historische Museum nach Moskau gelangten. Es handelt sich dabei u. a. um die Insignien des dänischen Elephanten-Ordens, der französischen Ehrenlegion, des französischen Ordens der Réunion, des italienischen Ordens der Eisernen Krone, des österreichisch-ungarischen St. Stephans-Orden, des österreichischen Leopold-Ordens, des schwedischen Seraphim-Ordens, des spanischen Ordens vom Goldenen Vlies, des Ordens der Westfälischen Krone, des württembergischen Goldenen Adler-Ordens und des Würzburger St. Joseph-Ordens. Abgeschlossen wird das Werk mit einer dreiseitigen Aufstellung der auf den Insignien befindlichen Herstellerpunzen und -bezeichnungen, wieder mit zahlreichen Abbildungen. Der separate Anhang enthält noch eine chronologische Aufstellung der bis 1700 entstandenen Ritterorden, erläuterte Reproduktionen der Ordenstafeln aus Diderots und D’Alemberts Encyclopédie (Paris 1751-1772), eine Sammlung der Ordensdevisen, Statuten mehrerer Orden in russischer Sprache, Verzeichnisse der an einige russischen Zaren und sonstige Persönlichkeiten der russischen Geschichte verliehenen Orden sowie eine Kurzbibliographie. Die Bedeutung dieses Werkes ist vor allem darin zu sehen, daß, neben der bereits oben beschriebenen sensationellen Erstveröffentlichung der Zeughaus-Stücke, die detailgenaue Veröffentlichung zahlreicher weiterer Insignien mit bedeutender und unzweifelhafter historischer Provenienz wesentlich dazu beiträgt, ähnliche Stücke zeitlich einordnen zu können. Somit stellt dieses Buch schon allein durch seine erstklassige Bebilderung einen wichtigen Beitrag zur deutschen wie auch zur europäischen Phaleristik dar.
L1362
Farbenprächtiger Bildband mit zahlreichen Abbildungen von historischen Ordensinsignien! 79,00 €


  Europäische Werke der Phaleristik Band III.

Giustiniano, Bernardo:
Historie Cronologiche della Vera Origine di tutti gl' Ordini Equestri e Religioni Cavalleresche.
[Chronologische Geschichten über den wahren Ursprung von allen Ritterorden und Ritterlichen Gemeinschaften.]
Nachdruck Offenbach 1998 der Ausgabe Venedig 1672.
In italienischer Sprache, Format 30 x 21,5 cm, 444 Seiten, illustriert, gebunden.

Ein sehr detailliert ausgearbeitetes Buch über alle seinerzeit bekannten bestehenden, erloschenen wie auch sagenhaften geistlichen und weltlichen Ritterorden mit Darstellung ihrer Insignien und einer großen Menge an Quellenangaben. Die Entstehung des Buches an der zeitlichen Schwelle der Veränderung der Orden von Rittergesellschaften und -bünden zu Verdienst- und Hoforden macht seinen besonderen Reiz aus.
L0708
64,00 €



Hieronymussen, Paul Ohm:
Handbuch Europäischer Orden in Farben.
Berlin 1. Auflage 1966 bzw. 2. Auflage 1975.
240 Seiten, illustriert, einschließlich 80 Farbphototafeln, gebunden.

Trotz seines Alters ist dieser Titel immer noch das aktuellste Standardwerk über die Orden und Ehrenzeichen der europäischen Staaten nach 1945 mit hervorragenden Photos und einer großen Menge an Informationen.
A0951
Antiquarischer Standardtitel! 58,00 €



Jäger-Sunstenau, Hanns:
Schauplatz Hoher Ritterorden - Ihre Zeichen und Trachten.
Neustadt an der Aisch 1999.
Oktavformat, 136 Seiten einschließlich 40 Tafeln, gebunden.

Kommentierter Nachdruck eines Ordenskalenders aus dem Jahr 1756 mit Darstellungen der Ordensuniformen und Insignien der damals existierenden Ritterorden. Dieses hübsche Büchlein ist auch hervorragend als kleines Geschenk geeignet.
A0741
Ein hübsches kleines Geschenkbüchlein für einen Ordenssammler! 9,80 €


  Europäische Werke der Phaleristik Band VII.

Mathis, René:
Les Nouveaux Etats Européens et leurs Décorations.
[Die neuen Staaten Europas und ihre Auszeichnungen.]
Nachdruck Offenbach 2000 der Ausgabe Nancy ohne Jahr.
In französischer Sprache, Format 30 x 21 cm, 344 Seiten und 5 S/W-Tafeln, gebunden.

Zu Beginn der 30er Jahre erschienenes ausführliches Werk über die Orden und Ehrenzeichen der nach dem Ende des Ersten Weltkriegs neu entstandenen Staaten des Baltikums (Estland, Lettland und Litauen), Finnland und der Tschechoslowakei.
L0810
48,00 €


  Klassiker der Phaleristik Band XVIII.

Megiser, Hieronymus:
Ein Tractat von dem Dreyfachen Ritterstand und aller Ritter Orden der Christenheit - Mit einer Einführung von Renate Lenz.
Erläuterte und technisch überarbeitete Neuausgabe Offenbach 1999 der Ausgabe Frankfurt am Main 1593.
Format 30 x 21 cm, 150 Seiten, illustriert, gebunden.

Neuausgabe des nahezu unbekannten ältesten Werkes in deutscher Sprache über die weltlichen und geistlichen Ritterorden. Es wurde verfaßt von Hieronymus Megiser, einem heute nahezu vergessenen Universalisten, Sprachgelehrten, Geschichtsschreiber und Europäer, der ein für die damalige Zeit überaus umfangreiches und vielschichtiges Gesamtwerk hinterlassen hat, das in zahlreichen Büchern erschienen ist. Der hohe informative Gehalt des Buches liegt vor allem darin, daß es zu einer Zeit entstanden ist, als die bestehenden geistlichen und vor allem weltlichen Ritterorden noch nicht vollkommen zu reinen Hoforden mutiert waren.
L0757
38,00 €


  Klassiker der Phaleristik Band XVII.

Rammelsberg, Johann Wilhelm:
Beschreibung aller sowohl noch heutiges Tages florirenden als bereits verloschenen Geist- und Weltlichen Ritter-Orden in Europa nebst denen Bildnissen derer Ordens-Zeichen - Kolorierte Ausgabe.
Kolorierte Neuausgabe Offenbach 1999 der Ausgabe Berlin 1744.
Format 31 x 20 cm, 120 Seiten und 31 Farbtafeln, gebunden.

Durch die Kolorierung von Willi Geile erhält das in den 70er Jahren schon einmal in einem Nachdruck veröffentliche Werk vom Beginn der Regierungszeit Friedrichs des Großen einen vollkommen neuen bibliophilen Reiz. Es gibt davon Zeugnis, wie sehr es gerade in den Jahren zuvor in Mode gekommen war, an den großen und auch kleineren europäischen Fürstenhöfen Ritter- und Hoforden zu stiften, als Ausdruck absolutistischen Selbstverständnisses der Fürsten.
L0711
58,00 €


  Kleine Reihe für Freunde der Ordens- und Ehrenzeichen-Kunde Band 10.

Rammelsberg, Johann Wilhelm:
Beschreibung aller sowohl noch heutiges Tages florirenden als bereits verloschenen Geist- und Weltlichen Ritterorden in Europa nebst denen Bildnissen derer Ordens-Zeichen.
Nachdruck Hamburg 1974 der Ausgabe Berlin 1744.
116 Seiten, durchgehend illustriert, kartoniert, Lagerspuren.

Das Werk gibt davon Zeugnis, wie sehr es gerade in den Jahren zuvor in Mode gekommen war, and den großen und auch kleineren europäischen Fürstenhöfen Ritter- und Hoforden zu stiften, als Ausdruck absolutistischen Selbstverständnisses der Fürsten.
A0069
Antiquarischer Titel. 18,00 €



Spada, Antonio:
Onori e Glorie - Edizione completta volumi 1 a 3.
[Ehre und Ruhm - Gesamtausgabe Band 1 bis 3.]
Mailand 1977 und Brescia 1980 und 1983.
Drei Bände, in italienischer und englischer Sprache, 246, 286 und 328 Seiten, durchgehend mit Farbphotographien illustriert, oben Goldschnitt, jeweils gebunden in rotem Leder, in Schubern.

Nicht zu übertreffendes, luxuriös ausgestattetes Werk in 3 Bänden mit durchweg hervorragenden Farbabbildungen einer Sammlung historischer Ordeninsignien, Ehrenzeichen und Medaillen Italiens und der italienischen Staaten, des Souveränen Malteser Ritterordens, Spaniens, Großbritanniens, Portugals und Brasiliens, Frankreichs, des Russischen Reiches und des Kaiserreichs Österreich vom 17. bis Anfang des 20. Jahrhunderts der berühmten Sammlung von Dr. Antonio Spada.
A0070
Neuer reduzierter Preis! Sehr seltenes anspruchsvolles Standardwerk in drei Bänden! 748,00 €


  Onori e Glorie [Ruhm und Ehre] Band 2.

Spada, Antonio:
Onori e Glorie - Volume 2 - Malta - Spagna - Gran Bretagna - Portogallo - Brasile.
[Ehre und Ruhm - Band 2 - Malta - Spanien - Großbritannien - Portugal - Brasilien.]
Brescia 1980.
In italienischer und englischer Sprache, 286 Seiten, durchgehend mit Farbphotographien illustriert, oben Goldschnitt, gebunden in rotem Leder, im Schuber.

Nicht zu übertreffendes, luxuriös ausgestattetes Werk über die Ordensinsignien und seltenen Ehrenzeichen des Souveränen Malteser Ritterordens, Spaniens, Großbritanniens, Portugals und Brasiliens vom 17. bis Anfang des 20. Jahrhunderts der berühmten Sammlung von Dr. Antonio Spada. Mit exzellenten Farbphotographien.
A0070/2
Neuer reduzierter Preis! Sehr seltenes anspruchsvolles Standardwerk! 248,00 €


  Onori e Glorie [Ruhm und Ehre] Band 3.

Spada, Antonio:
Onori e Glorie - Volume 3 - Francia - Russia - Austria.
[Ehre und Ruhm - Band 3 - Frankreich - Rußland - Österreich.]
Brescia 1983.
In italienischer und englischer Sprache, 328 Seiten, durchgehend mit Farbphotographien illustriert, oben Goldschnitt, gebunden in rotem Leder, im Schuber.

Nicht zu übertreffendes, luxuriös ausgestattetes Werk über die Ordensinsignien und seltenen Ehrenzeichen Frankreichs, des Russischen Reiches und des Kaiserreichs Österreich vom 17. bis Anfang des 20. Jahrhunderts der berühmten Sammlung von Dr. Antonio Spada.
A0070/3
Neuer reduzierter Preis! Sehr seltenes anspruchsvolles Standardwerk! 248,00 €



[anon.]:
Grands Colliers - L'orfèvrerie au service d'un idéal.
[Große Kollanen - Die Goldschmiedekunst im Dienst eines Ideals.]
Paris 1997.
In französischer Sprache, 128 Seiten, durchgehend reich in Farbe illustriert, kartoniert.

Ein sehr schön ausgestattetes Buch über Ordenskollanen Frankreichs und anderer europäischer Staaten mit zahlreichen ganzseitigen Farbabbildungen, die unter anderen so extreme Seltenheiten wie die verschiedenen Kollanen der Ehrenlegion, die Kollane des kgl . rumänischen Ordens Ferdinands I. und des päpstlichen Christusordens zeigen.
A0736
Neuer reduzierter Preis! Schöner Bildband! Nur noch wenige Exemplare! 28,00 €



EUROPÄISCHE ORDEN UND EHRENZEICHEN - KATALOGE GENERELL


Klenau, Arnhard Graf:
Europäische Orden ab 1700 Katalog - ohne Deutschland.
Rosenheim 1978.
216 Seiten, durchgehend überreich illustriert, gebunden.

Bis heute nicht wieder erreichtes Katalogwerk mit über 3400 Nummern und über 750 Abbildungen der europäischen Orden seit 1700. Mit Preisbewertungsliste von 1995 in DM.
A0065
Seltener antiquarischer Standardkatalog! 38,00 €



Klenau, Arnhard Graf:
Preisliste 1995 zum Katalog "Europäische Orden ab 1700 - Ohne Deutschland".
Offenbach 1994.
36 Seiten, geheftet.

Eine Preisliste zum Standardkatalog der europäischen Orden mit einer vollkommen überarbeiteten Neubewertung der im Katalog enthaltenen Orden.
L0266
2,00 €


  Sammlerträume.

Nimmergut, Jörg:
Orden Europas - Übersichtskatalog mit aktuellen Marktpreisen.
Regenstauf, völlig überarbeitete, erweiterte und neu bewertete Auflage 2007.
Format 21 x 28 cm, ca. 250 Seiten, durchgehend farbig illustriert, Hardcover.

Ordenskunde verständlich gemacht, dank Jörg Nimmergut, der zu Deutschlands führenden Experten für Orden und Ehrenzeichen gehört und Autor mehrerer Standardwerke ist. Im vorliegenden Werk widmet er sich den Orden Europas. Anschaulich beschreibt er die Geschichte des zivilen und militärischen Auszeichnungswesens von der Antike über die geistlichen und weltlichen Ritterorden bis hin zur Ordensreform Napoleons, die als die Geburtsstunde des modernen Ehrungswesens in Europa gilt. In "Orden Europas" wird eingehend der Aufbau einer Sammlung erläutert, mit Hinweisen zur Aufbewahrung und Versicherung der Sammlerstücke. Zudem liefert der Band ausführliche Hinweise, wie man Orden auf Echtheit prüft, eindrucksvoll aufgezeigt an Beispielen von Fälschungen. Der Autor führt ein in die Typologie der Orden und Ehrenzeichen und erklärt mit zahlreichen Abbildungen die Muster von Orden und Bruststernen, von Ösen und Bandringen und nicht zuletzt die wichtigsten Bandformen. Ein großer Bildteil mit ausführlichen Beschreibungen und Bewertungen gibt einen Überblick über die auf dem Markt vorhandenen Orden Europas.
L1098
Standardtitel! 29,80 €



Zeige, Carsten:
Europa Preiskatalog 2005.
Hamburg 2005.
Format A 5, 290 Seiten mit über 1000 Schwarzweiß-Abbildungen, gebunden, mit Preisnotierungen in Euro.

Katalog in handlichem Format über die Orden der europäischen Staaten von ca. 1700 bis 1990 (ohne Deutschland). Die Orden werden in verschiedenen Modellen und Klassen unter Angabe der Stiftungs- und Verleihungsjahre sowie auch der Materialien dargestellt.
A1021/1
Antiquarischer Katalog. 9,80 €


Zeige, Carsten:
Europäische Orden (ohne Deutschland) von 1700-1990 - Preiskatalog 2009.
Hamburg, 2. Ausgabe 2009.
Format A 4, 352 Seiten, mit über 1.100 farbigen Abbildungen, mit aktuellen Preisbewertungen in Euro, gebunden.
Katalog im großen A 4-Format, was die Darstellung der Insignien in Originalgröße ermöglicht, über die Orden der europäischen Staaten von ca. 1700 bis 1990 (ohne Deutschland). Die Orden werden in verschiedenen Modellen und Klassen unter Angabe der Stiftungs- und Verleihungsjahre sowie auch der Materialien dargestellt und marktgerecht bewertet.
L1021/2
Standardkatalog! 39,00 €


 
 
 
Phaleristischer Verlag Institut für Phaleristik Künker-Numismatik